Heliosklinik Breisach: "Zukunftskonzept" widerspricht Vereinbarung

Veröffentlicht am 17.01.2019 in Kommunalpolitik

Die Kreistagsfraktion und der Kreisvorstand der SPD hatten bereits Mitte Dezember 2018 in einer Pressemitteilung geschrieben, dass sie die Entwicklung des Klinikstandortes Breisach weiter mit großer Sorge sehen. Insbesondere wurde kritisiert, dass die gegenwärtige Planung die Notfallversorgung der Menschen in der Region aufs Spiel setzt.

Der Kreistagsvorlage zum Zukunftskonzept wurde durch die Fraktion zugestimmt, da unsere drei Hauptanliegen (Erhalt des Klinikstandortes, Erhalt der Arbeitsplätze und Erhalt der Notfallversorgung) gesichert schienen. Insbesondere wurde nur unter der Maßgabe zugestimmt, dass das Leistungsangebot „eine effiziente Notfallversorgung, zumindest wochentags tagsüber seitens der Klinik, unter Gewährleistung dieser Versorgung auch in den übrigen Zeiten, insbesondere nachts und am Wochenende, in Räumlichkeiten der Klinik“ umfasst.

Diese Vereinbarung wird nun offenbar mit Füßen getreten. Wenn die Kassenärztliche Vereinigung eine Notfallpraxis ablehnt, muss die Notfallversorgung weiterhin durch die Klinik gewährleistet werden. Im Artikel wird die Geschäftsführerin Frau Palausch mit den Worten zitiert, dass jemand, der Bauchweh hat oder sich den Fuß verstaucht halt nach Freiburg fahren muss. Hierzu drei Anmerkungen:

  1. Der Witz an Notfällen ist, dass sie zeitlich nicht planbar auftreten
  2. Bei einem Notfall braucht ein Mensch schnelle Hilfe und keine Odyssee
  3. Es handelt sich bei den allermeisten Notfallpatienten um medizinische Laien, die Schmerzen haben. Wird von diesen nun ernsthaft erwartet, dass sie selber einschätzen können, ob die plötzlich auftretenden Bauchschmerzen durch Flatulenz („quersitzender Furz“) oder einen akuten Blinddarm, einen Darmverschluss oder andere lebensbedrohliche Zustände verursacht wird? Ob der schmerzenden Fuß verstaucht oder gebrochen ist? Das ist doch absurd.

Wir waren bereit den mühsam errungenen Kompromiss mitzutragen. Wir sind nicht bereit, die Notfallversorgung der Bevölkerung auf's Spiel zu setzen.

Hier ist die Landkreisverwaltung gefordert, die Einhaltung der Vereinbarung durchzusetzen. Eine Klinik, die ganze Abteilungen schließen muss, weil mal zwei Mitarbeiter durch Krankheit ausfallen, sollte ihre Aufstellung überdenken und dies nicht an den Patienten auslassen!

Für die Kreis-SPD: Dr. Birte Könnecke und Dr. Oswald Prucker
Für die Kreistagsfraktion: Reiner Zimmermann

 

 

Homepage SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

SPD Eichstetten im WEB

Links zu SPD-Eichstetten :

http://www.facebook.com/SPDEichstetten

Gemeinderat - Unsere Gemeinderätin

Die SPD-Eichstten stellt vor :

GISELA SCHÖPFLIN, unsere Gemeinderätin für Eichstetten bei ihrer Verpflichtung durch Bürgermeister Michael Bruder:

=======================================

Unsere Kandidat*innen zur Gemeinderatswahl 2019 (Erinnerungsfoto):

 

 

 

 

 

Aktuelles

20.10.2019 18:37 Achim Post zu Brexit / Britisches Parlament
Das britische Parlament hat eine Verschiebung der Abstimmung über den Brexit-Deal beschlossen. Achim Post hierzu: „Der Brexit darf nicht zu einem politischen Drauer-Drama werden.“ „Wer wie Boris Johnson in den letzten Wochen alles dafür getan hat, um politisches Vertrauen zu zerstören, muss sich am Ende nicht wundern, wenn das Parlament nicht bereit ist, ihm zu folgen.

17.10.2019 19:32 Klaus Mindrup zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung
Das Bundeskabinett hat ein Steuerpaket zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 beschlossen. Das Paket umfasst die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. „Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten steuerlichen Förderungen der energetischen Gebäudesanierung. Es ist ein wichtiger Baustein, den klimafreundlichen Umbau von privat genutztem Wohneigentum, ob Haus oder Wohnung, attraktiv zu machen.

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

Ein Service von websozis.info

SPD im Web

Andrea Nahles -                                                SPD-Parteivorsitzende

                                                                                   Vorsitzende der SPD Bundestagsfraktion   "Von kratzbürstig bis staatstragend"

   Bildergebnis für Nahles                                         


Andreas Stoch -                                                                                               SPD-Landesvorsitzender Baden-Wuerttembg.

 

 "If you like the rainbow you have to endure the rain."

 


Vorwaerts Baden-Wuerttemberg


Dr. Birte Köenecke -                                                                                        SPD-Kreisvorsitzende Breisgau-Hochschwarzwald

"Die SPD ist  die Partei der sozialen, Generatio-nen- , Familien-  und  Bildungsgerechtigkeit  in unserem Land.
Das treibt mich an, dafür arbeite ich und dafür kämpfe ich.
Weil dann alle gewinnen."


Hans-Dieter Straup

SPD Ortsvereinsvorsitzender Eichstetten am Kaiserstuhl

-

"Soziale Gerechtigkeit ist das Fundament der Demokratie: Sozialdemokratie"

 

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online